Mund-Nasen-Bedeckung für Fahrgäste ab dem siebten Lebensjahr verpflichtend

Pflicht dient dem Schutz aller Fahrgäste

24. April 2020 | Um sich und andere Fahrgäste zu schützen, ist ab Montag, den 27. April, eine Abdeckung für Mund und Nase, gerne auch selbstgenäht oder in Form eines Halstuches, für alle Fahrgäste landesweit verpflichtend.

Die Verordnung zur Änderung der Zweiten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 21. April 2020 (§6 Öffentlicher Personennahverkehr) besagt: „Personen ab dem siebten Lebensjahr haben bei der Nutzung von Verkehrsmitteln des öffentlichen Personennahverkehrs und der hierzu gehörenden Einrichtungen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen." Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt bittet alle Fahrgäste daher, die geltenden Mund-Nasen-Bedeckungs-, Abstands- und Hygieneregeln an den Haltestellen und bei der Fahrt einzuhalten und sich rechtzeitig vor Fahrtantritt ein gültiges Ticket zu besorgen – am besten im VGN Onlineshop. Einen Überblick über derzeit gültige Fahrpläne sowie wichtige Hinweise zu den Maßnahmen im VGN-Gebiet finden Sie hier.